Reservierung
  • Görseller Liberty Hotels Blog013
St. Demetrius-Kirche

St. Demetrius-Kirche

Şirince bedeutet auf Türkisch "niedlich" und scheint der perfekte Name für dieses idyllische, auf einem Hügel gelegene Dorf zu sein, das nur 30 Autominuten von Kuşadası entfernt ist. Aber eine noch niedlichere Ironie des Schicksals ist, dass der ursprüngliche Name "Çirkince" war, was "hässlich" bedeutet, da die ersten Bewohner, befreite Sklaven aus Ephesus und später Griechen, potenzielle Eindringlinge fernhalten wollten. 

Die Griechen verließen den Ort nach der Zwangsumsiedlung im Jahr 1923, aber das Dorf hat sein früheres Aussehen weitgehend bewahrt und ist heute als charmantes, gemütliches Dorf voller hübscher Geschäfte und Restaurants bekannt. Obwohl das Dorf für seine hausgemachten Obstweine berühmt ist, bietet es eine große Auswahl an lokalen Produkten wie Oliven, Pfirsiche, Feigen, Äpfel, Walnüsse und vieles mehr, die in der fruchtbaren Region rundherum angebaut und auf dem Samstagsmarkt verkauft werden, sowie Souvenirs und Geschenke für zu Hause, zusammen mit Seifen, Gewürzen, handgefertigter Keramik, Taschen und vielem mehr, die in den vielen Restaurants und Cafés verkauft werden. 

Das Artemis Restaurant and Weinhaus in Şirince ist in einer ehemaligen griechischen Schule aus dem Jahr 1906 untergebracht als ein besonderer Ort, um bei einem traditionellen Frühstück oder Brunch eine schillernde Auswahl an Produkten zu probieren,  verfügt über ein wunderschönes Museum und eine herrliche Außenterrasse mit Blick auf die roten Dorfhäuser, die örtlichen Weinberge und Obstgärten. Versäumen Sie nicht, die verlassene griechisch-orthodoxe Kirche des Dorfes zu besichtigen. 

Wenn Sie einen Blick auf den ruhigen, unberührten Teil der Küste werfen möchten, ist Akyaka ein großartiges Ziel. Akyaka liegt an der äußersten Spitze des Golfs von Gökova und ist Teil des Cittaslow-Netzwerks ("langsame Stadt") und weit weniger touristisch als größere Städte wie Fethiye und Marmaris. 

Berühmt ist die Stadt nicht nur für ihren schönen, gemütlichen Strand, sondern auch für das kühle, klare Wasser des malerischen Azmak-Flusses. Auch die traditionellen Häuser der Stadt sind einzigartig für die Gegend: Ihre schönen Holztreppen, dekorativen Balkone und hübschen Innenhöfe sind oft mit Bougainvillea und anderen Blumen bewachsen. 

Neben den gemütlichen, verwinkelten Gassen der Stadt finden Sie entlang der Ufer Restaurants, die köstliche türkische Gerichte und Meeresfrüchte servieren. Die Umgebung ist dank des Schattens der Bäume, ist einmalig friedlich und Sie können ihre Füße ins erfrischende Wasser tauchen. Der Hauptstrand ist sandig, mit seichtem Wasser zum Schwimmen und einem ständig wehenden Wind, der ihn bei Kitesurfern und Drachenfliegern beliebt macht. 

Hier gibt es Restaurants und Sonnenliegen sowie Bootsausflüge zum Golf von Gökova und zur Kleopatrainsel. Die Ruinen und Felsengräber von Idyma, einer antiken Stadt in Karien, sind etwa eine Stunde mit dem Auto entfernt, wenn Sie in die Geschichte eintauchen und in den nahe gelegenen bewaldeten Hügeln wandern möchten.